Polyglot Gathering 2016: Die Trendsprachen 2016

Pinterest

Das Polyglot Gathering 2016 ist schon wieder Geschichte und es ist an der Zeit, die Trendsprachen des Jahres basierend auf den Beobachtungen vom Gathering zu veröffentlichen.

Zunächst muss ich noch loswerden, dass ich freudig überrascht war, wie viele Leser mich auf die Wahl der Sprachen angesprochen haben und schon mal wissen wollten, was heuer auf der Liste steht.

Im Gegensatz zu den Hitlisten 2014 und 2015 fällt es mir dieses Mal nicht so leicht, flächendeckende Trends zu identifizieren, da ich dieses Jahr das Gefühl hatte, immer die gleichen Leute zu treffen und somit mein Stimmungsbild etwas getrübt sein könnte. Aber ihr könnt die Wahl gerne kommentieren / ergänzen / kritisieren …

Trendsprachen_Polyglot-Berl

Foto-Credit: www.polyglotberlin.com

#6: Russisch

Die Umfrage unter 100 Polyglots im Rahmen der legendäre Polyglot Feud hat es gezeigt: Als nächstes möchten [ziemlich viele %] der Befragten Russisch lernen. Umso besser, dass wir auf diesem Gathering zum Beispiel über wichtige Zitate aus Filmen der Sowjetzeit gelernt haben oder wie wir das TRKI-Zertifikat nutzen können, um unsere Motivation zu steigern.

#5: Maltesisch

Die Polyglot Feud – eine probates Mittel zur Stimmungserhebung und somit der Hitlistenerstellung. Den meisten normalen Menschen unbekannt, wurde dieser einzigen in Europa einheimischen semitischen Sprache bislang wenig Aufmerksamkeit zu teil.

Dennoch: Auf die Frage „Nenne eine offizielle Amtssprache der EU“ wählten (wenn ich mich richtig erinnere) rund 10 von 100 Befragten Maltesisch als Antwort. Auch auf die Frage „Welche Sprache möchtest du als nächstes lernen“ antworten mehrere Leute mit Maltesisch.

Auf dem Treffen selbst hat sich bei mir niemand als Maltesisch-Enthusiast vorgestellt, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Schön, dass die Sprache nun über die Game Show auf unserem Radar auftauchte.

#4: Indonesisch

Soweit ich mich erinnern konnte, wurde schon mal was zu Indonesisch am Gathering gemacht, aber dieses Jahr war die Sprache wirklich präsent. Zunächst mal hörten wir einen wunderbaren Sprachkurs von Maria Weidner, die es geschafft hat, uns die Grundzüge der Sprache auf Indonesisch selbst beizubringen. Mit absolut Null Vorwissen und keinem Bezug zu dieser Sprache habe ich eine Stunde Indonesisch gepaukt – super cool!

Außerdem gab es einen Vortrag darüber, warum Indonesisch eine interessante und auch wichtige Sprache ist. Diesen Vortrag habe ich selbst nicht gehört, aber alle die dort waren, haben nur Positives berichtet. Irgendwer hat mir sogar gesagt, dass er oder sie (weiß nicht mehr wer das war) nun ernsthaft überlegt, Indonesisch anzugehen.

Ein Lob an die Indonesisch-Fraktion: Ihr habt die Sprache definiert in den Fokus der Polyglots dieser Welt gestellt und ihr somit auch einen Platz in der Liste der trendigsten Sprachen.

#3: Luxemburgisch

Endlich hat es auch Luxemburgisch auf das Gathering geschafft. Lange bekannt als das polyglotteste Land Europas und beneidet seine vielsprachigen Bewohner – nun wurden wir vom Luxemburgerisch-Virus infiziert.

Mit „wir“ meine ich hauptsächlich mich selbst, aber das Interesse stieg am letzten Tag des Gatherings nach dem Vortrag rasant an. Nur mit harten Bandagen konnten meine Mitstreiter verhindern, dass das letzte vorhandene Exemplar des Assimil-Kurses Luxemburgisch in „falsche“ Hände gelangt. Wer hätte sich das gedacht, dass sich Leute mal um einen Luxemburgischkurs prügeln…

#2: Ungarisch

Wenn man sich so mit den Leuten unterhält, ist dieses Jahr aufgefallen, dass sich überraschend viele mit Ungarisch beschäftigen. Die Wahl auf den 2. Platz erfolgt rein subjektiv und ohne Belege, aber würdet ihr mir zustimmen, dass Ungarisch irgendwie immer wieder aufgetaucht ist?

#1: Latein

Ein großes Dankeschön an Roberto und Cesco, die dieses Jahr die gar nicht so toten Sprachen wie Latein oder Griechisch wieder mehr in den Fokus gerückt haben.

Könnten wir Roberto klonen und ihn an die Gymnasien hier in Österreich oder auch in Deutschland verteilen, hätten die Schüler wohl keine so große Abneigung mehr gegen den Lateinunterricht. Wir haben eine Stunde lang Latein auf Latein gelernt und die Erkenntnis war groß: Wir verstehen es!

Gespräche haben gezeigt: Latein ist definitiv wieder auf dem Schirm der Polyglots. Mir liegen keine Infos zu den Verkäufen vor, aber ich vermute, dass sich der Assimilkurs Latein dieses Mal so gut wie nie verkauft hat.

Was sind eure persönliche Trendsprachen 2016? Ich freue mich auf eure Kommentare.

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Google Plus
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS
  • Nicole

    Hallo Dani,

    es freut mich, dass dir Polyglot Feud gefallen hat. :) ich bin die Organisatorin vom Polyglot Feud und habe somit auch die von erwähnten Umfrage durchgeführt.

    Ich muss dich leider darauf hinweisen, dass du die Ergebnisse im Spiel hochgradig über- und fehlinterpretierst und eine Repräsentativität und statistische Signifikanz unterstellst, die nicht im Ansatz gegeben ist. Daher möchte ich an dieser Stelle kurz darauf eingehen, wie die Ergebnisse zustande kamen und ein paar deiner Aussagen korrigieren und richtig stellen.

    Das ganze ist eine Umfrage zu Unterhaltungszwecken für eine Spielshow. Wir haben gar nicht erst den Anspruch, eine empirische, wasserdichte Studie zu sein. An der Umfrage haben etwas über 130 Leute teilgenommen. Das sind weniger als die Hälfte der Teilnehmer. Davon haben jede Frage nur jeweils knapp 70 Leute zu Gesicht bekommen. Insgesamt haben wir also pro Frage fast 70 Antworten, was wohl deutlich weniger als ein Viertel der Gathering-Teilnehmer sein dürfte.

    Die Antworten auf die Fragen wurden gruppiert und die häufigsten 3-6 Antworten landen tatsächlich im Spiel. Dabei stehen die Prozentzahlen hinter den Antworten in Relation zur Anzahl der Gesamtstimmen, die auf diese Top 3-6 Antworten insgesamt entfielen. Die Ergebnisse der Umfrage im Detail hingen am letzten Tag aus und sollten das auch klar machen – Du kannst sie auch hier einsehen: https://drop.rami.io/JGc/

    Eine weitere Anmerkung vorher: Die Befragten wussten, zu welchem Zweck die Befragung diente und es ist davon auszugehen dass absichtlich Kreativere oder ungewöhnliche Antworten gegeben wurden.

    #6: Russisch
    Die Frage „Welche Sprache möchtest du als nächstes lernen?“ wurde nicht gestellt, eine ähnliche Fragestellung war “Name a language you want to learn.” – es wurde also nach einer beliebigen Sprache gefragt, nicht nach der, die am wichtigsten ist. Es stellt auch schon alleine deshalb schon keine zuverlässige Aussage dazu, was die beliebteste Sprache ist, dar, da bei dieser Frage grundsätzlich nur _eine_ Sprache pro Teilnehmer genannt wurde und weiterhin nur Sprachen in Frage kamen, die vom Teilnehmer noch nicht gesprochen wurden. Es wurden 30 unterschiedliche Antworten genannt und die häufigsten vier wurden im Spiel verwendet. Auf sie entfielen insgesamt 20 Stimmen, davon jeweils 6 (30%) auf Russisch und Isländisch.

    #5: Maltesisch
    Auf die Frage “Name an official EU language.” wurden 15 unterschiedliche Antworten genannt. Die häufigsten sechs wurden verwendet. Auf sie entfielen insgesamt 45 Stimmen. Maltesisch landete mit 4 Stimmen (7%) auf Platz 5. Was Platz 5 einer Frage nach EU-Sprachen damit zu tun hat, was die beliebtesten Sprachen auf dem Gathering waren, erschließt sich mir nicht. Die auf die Frage “Name a language you want to learn.” antworteten nicht, wie von dir angegeben, „mehrere Leute“ mit Maltesisch, sondern niemand. Maltesisch wurde auch bei keiner anderen Frage als Antwort genannt.

    Übrigens, wenn man davon ausgehen würde dass die Umfrage für’s Polyglot Feud irgendeine Aussagekraft hat, muss ich dir bei Platz #1 wehement widersprechen: „Latein ist definitiv wieder auf dem Schirm der Polyglots.“ Latein wurde in der gesamten Umfrage kein einziges mal als Antwort auf irgendwas genannt. 😉

    Viele Grüße

    Nicole

  • http://huliganov.tv/ Uncle Davey

    Tolki Polki seemed much less in vogue than two years ago. Joop was about the only one talking about it. Klingon got some good airings but the big ones seemed to be Indonesian and the perennial Esperanto.

  • Liz Wenger

    To learn Luxembourgish, try the only book written in English: http://learnluxembourgish.com/store/learnluxbook