Honoria und die Familienpflicht

Honoria und die Familienpflicht 2018-07-20T13:22:14+00:00

Project Description

Honoria und die Familienpflicht

Was passiert, wenn auf zwei wunderschöne Schwestern drei heiratswürdige Verehrer kommen? Gibt es dann noch eine dramatische Verwechslung, dann ist das romantische Chaos perfekt.

Honoria ist die schüchterne der beiden Schwestern und wer hätte gedacht, dass sie sich – und nicht die kecke Serena ‒  in Schwierigkeiten katapultieren könnte? Denn als der wunderbare Mr. Allison nach Fenton Manor reist, um Honoria zu umwerben, gibt es einen kleinen Hacken. Sie kann sich nicht mehr daran erinnern, wie er aussieht… Übermannt von ihrer Schüchternheit, hatte sie es während des Treffens in ihrer ersten Saison in London nicht gewagt, ihn anzusehen. Aber er hat ihren Vater um ihre Hand gebeten. Ihre Geschwister, Serena und Benedict amüsieren sich köstlich darüber, aber schließlich lauscht Honoria versehentlich einem Gespräch zwischen ihren Eltern über die Finanzen des Anwesens. Sie erkennt ihre Verpflichtung gegenüber der Familie, den reichen Mr. Allison zu heiraten. Unglücklich blickt sie ihrem Schicksal entgegen, kann jedoch niemandem ihre wahren Gefühle anvertrauen.

Als Mr. Allison schließlich ankommt, kommt es zu einem weiteren Problem, eines, das ihre Schwester Serena betrifft. Mr. Allison (leider schrecklich gut aussehend und freundlich) macht ihr nicht, wie vermutet, einen Antrag und reist abrupt ab. Jedoch lädt er die verwunderte Familie zu einem Besuch in Bassington Hall ein, seinem eigenen Anwesen. Seine Freundlichkeit gegenüber der Familie raubt Honoria jede legitime Begründung, dieser Ehe zu entfliehen. Mr. Scribster, sein hässlicher, unfreundlicher und gefühlskalter Freund durchschaut sie mehr als ihr lieb ist und bietet ihr einen Ort, an dem sie ihren Frust und ihren Unwillen offen zeigen kann.

In der Zwischenzeit begibt sich Benedict auf ein Abenteuer mit seinem Onkel Wilbert, einem alten Windhund, um seine Nachbarin und Freundin aus Kindheitstagen, Genevieve Horton, nun Lady Sumner, zu retten. Indem er sich einer skandalösen Kunst verschreibt, hofft Benedict, ihr einen Ausweg aus dem tragischsten Leben bieten zu können, das die bessere Gesellschaft kennt: das der unglücklichen Ehefrau.

Als Benedicts Leben schließlich am seidenen Faden hängt, verändert sich das aller involvierten Personen entscheidend und schließlich wird das Netz aus Geheimnissen und romantischen Verwirrungen aufgelöst.

E-BOOK KAUFEN
TASCHENBUCH KAUFEN

(Affiliate Links)

Leserstimmen

Natürlich sehen es die Herren, die über das Leben der Damen/Frauen bestimmen dürfen ganz anders.
Eine amüsante Geschichte um den Kampf für ein selbstbestimmtes Leben. Clarissa und ihre unverheirateten Frauenzimmer schaffen diesen Spagat zwischen gesellschaftlichen Zwängen und persönlicher Freiheit letztendlich mit der Hilfe von Herren, denen die Damen und deren freie Entfaltung sehr am Herzen liegen. Ein Sieg für die Liebe und die Vernunft. Ein geschicktes Intrigenspiel ist eine sehr hilfreiche Kunst.
Wer Georgette Heyer mag, wird sich bestimmt auch mit Alicia Cameron anfreunden.
Meine Empfehlung von ganzem Herzen.

Fregattchen , Amazonkunde

Eine sehr bezaubernde Geschichte, im Stil einer „lockeren“ Jane Austen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen denn die entzückende Geschichte und der flüssige Schreibstil sind ein besonderes Lesevergnügen.
Da ich eine konzentrierte Leserin bin, die rasch in eine Geschichte eintauchen kann, hatte ich auch keine Probleme mit den verwendeten Spitznamen.

Hanna-Emma, Amazonkunde

Nettes Buch der englischen früheren Aristokraten aus der Zeit um 1815. Entspannende, heitere Lektiuere um von unserem heutigen hektischen Tag auszuspannen.

Renate Fischa, Amazonkunde

Die Autorin: Alicia Cameron

Alicia Cameron ist vornehmlich Krimiautorin mit einer Begeisterung für den Esprit von Jane Austen und Georgette Heyer. Das Pseudonym ermöglicht es ihr, in eine Welt einzutauchen, in der Frauen all die Herausforderungen des gesellschaftlichen Lebens (und davon bietet die Regency-Zeit eine Menge) mit einem Lächeln und Humor bewältigen. Ihre ganze Familie teilt die Liebe zu Austen und Heyer und Clarissa und die unverheirateten Frauenzimmer entstand zunächst zur Unterhaltung im Familienkreis, bevor der Titel veröffentlicht wurde.

Zur Webseite der Autorin

Weitere Übersetzungen in diesem Genre

(für Detailbeschreibungen einfach auf das jeweilige Bild klicken)

Blogposts rund um das Alte England

Newsletter & gratis Kurzgeschichte

Du möchtest über die neuesten Blogposts und Übersetzungsprojekte rund um das Alte England, aber auch weitere Titel informiert bleiben? Dann melde dich für den Newsletter an, in dem du immer sofort informiert wirst, wenn es Neuigkeiten zu berichten gibt.

Zusätzlich gibt es als Geschenk für dich die Kurzgeschichte „Angelique und ihre Bestimmung“ von Erfolgsautorin Alicia Cameron zum Reinschnuppern in das Genre.

(PS: Selbstverständlich kannst du dich jederzeit vom NL abmelden und deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben :))

Angelique und ihre Bestimmung

Als sie erst zehn Jahre alt war, hatte die Marquise de Chabernet, ihre französische Großmutter, sie mit ihren funkelnden Augen fixiert und ihr erklärt: „Wenn es in deinem Leben etwas gibt, das du willst, mon ange, dann glaube niemandem, der dir sagt, du kannst es nicht haben.“

Aber Angelique, die bei dem Duke und der Duchess of Saith sowie deren wunderschönen Tochter Rosalind lebt, hat die Hoffnung auf etwas, das sie möchte, längst aufgegeben. Dann jedoch trifft sie auf den gutaussehenden, wagemutigen Sir Rafael Villiers und erkennt in ihm ihre Bestimmung. Nun ist es für die schüchterne, unauffällige Miss Torrington an der Zeit, sich an ihr Erbe als de Chabernet und ihre Größe als Enkelin der Marquise zu erinnern. Villiers zeigt hingegen Interesse an ihrer hübschen Cousine – wie soll sie also seine Aufmerksamkeit auf sich ziehen?

Wird Angelique in ihrem Vorhaben reüssieren? Möglicherweise mit der Hilfe von Rosalinds Bruder,  ihrem gutherzigen Vertrauten Ferdinand.

Jetzt anmelden und Kurzgeschichte holen

* indicates required

Weitere Übersetzungsprojekte

(für Detailbeschreibungen einfach auf das jeweilige Bild klicken)