Regency-Romance

Regency-Romance 2018-01-16T15:27:58+00:00

Project Description

Die britische Epoche der Regency war für Frauen – von unserem Stand der Dinge aus gesehen – keine leichte. Schon gar nicht für junge Frauen und solche, die es nicht zu Wege gebracht hatten, einen Ehemann für sich zu finden. Doch mit ein paar cleveren Tricks fanden einige Damen ihren Weg und ihren Platz in einer Gesellschaft, die von Männern und der Frage nach der guten Partie dominiert wurde. Die Autorin Alicia Cameron erzählt auf unterhaltsame und witzige Weise einige solcher Geschichten.

Bislang übersetzt und veröffentlicht:

Clarissa und die unverheirateten Frauenzimmer

Im England der Regency-Zeit steht Mrs. Thornes Akademie der jungen Damen nach dem Tod von Clarissas Mutter kurz vor der Schließung. Die junge 18-jährige Clarissa Thorne und ihre drei Freundinnen, die als Lehrerinnen in der Akademie tätig waren, sehen sich daher gezwungen, als mittellose, unverheiratete Frauenzimmer in den Schoß ihrer jeweiligen Familien zurückzukehren, um ein Leben in Schuft und Schinderei zu führen.

Doch es kommt, dass Clarissa das riesige Anwesen Ashcroft erbt und somit sich und ihren Freundinnen einen Ausweg bieten kann – hinein in ein Leben voller Unabhängigkeit und Abenteuer. Sie müssen das Anwesen mit wenig Geld und noch weniger Erfahrung wieder auf Vordermann bringen. Können die pragmatische Miss Micklethwaite, die ewig romantische, aber bereits alternde Miss Appleby und die wunderschöne Miss Oriana Petersham ihrem Schicksal entkommen? Zumindest müssen sie den Versuch wagen und die lebhafte und impulsive Clarissa unterstützen.

Wie dem auch sei, ihre Verwandten haben andere Pläne…

Als sie auf ihrer Reise den Earl of Grandiston und seinen Gefährten (einen ergebenen Verehrer der bildschönen Oriana) treffen, wird jedoch eine Kette unvorhergesehener Ereignisse losgetreten. Dem Abenteuer fügen die Damen noch einen Schuss Romantik hinzu.

AMAZON
KOBO
ITUNES

Honoria und die Familienpflicht

Was passiert, wenn auf zwei wunderschöne Schwestern drei heiratswürdige Verehrer kommen? Gibt es dann noch eine dramatische Verwechslung, dann ist das romantische Chaos perfekt.

Honoria ist die schüchterne der beiden Schwestern und wer hätte gedacht, dass sie sich – und nicht die kecke Serena ‒  in Schwierigkeiten katapultieren könnte? Denn als der wunderbare Mr. Allison nach Fenton Manor reist, um Honoria zu umwerben, gibt es einen kleinen Hacken. Sie kann sich nicht mehr daran erinnern, wie er aussieht… Übermannt von ihrer Schüchternheit, hatte sie es während des Treffens in ihrer ersten Saison in London nicht gewagt, ihn anzusehen. Aber er hat ihren Vater um ihre Hand gebeten. Ihre Geschwister, Serena und Benedict amüsieren sich köstlich darüber, aber schließlich lauscht Honoria versehentlich einem Gespräch zwischen ihren Eltern über die Finanzen des Anwesens. Sie erkennt ihre Verpflichtung gegenüber der Familie, den reichen Mr. Allison zu heiraten. Unglücklich blickt sie ihrem Schicksal entgegen, kann jedoch niemandem ihre wahren Gefühle anvertrauen.

Als Mr. Allison schließlich ankommt, kommt es zu einem weiteren Problem, eines, das ihre Schwester Serena betrifft. Mr. Allison (leider schrecklich gut aussehend und freundlich) macht ihr nicht, wie vermutet, einen Antrag und reist abrupt ab. Jedoch lädt er die verwunderte Familie zu einem Besuch in Bassington Hall ein, seinem eigenen Anwesen. Seine Freundlichkeit gegenüber der Familie raubt Honoria jede legitime Begründung, dieser Ehe zu entfliehen. Mr. Scribster, sein hässlicher, unfreundlicher und gefühlskalter Freund durchschaut sie mehr als ihr lieb ist und bietet ihr einen Ort, an dem sie ihren Frust und ihren Unwillen offen zeigen kann.

In der Zwischenzeit begibt sich Benedict auf ein Abenteuer mit seinem Onkel Wilbert, einem alten Windhund, um seine Nachbarin und Freundin aus Kindheitstagen, Genevieve Horton, nun Lady Sumner, zu retten. Indem er sich einer skandalösen Kunst verschreibt, hofft Benedict, ihr einen Ausweg aus dem tragischsten Leben bieten zu können, das die bessere Gesellschaft kennt: das der unglücklichen Ehefrau.

Als Benedicts Leben schließlich am seidenen Faden hängt, verändert sich das aller involvierten Personen entscheidend und schließlich wird das Netz aus Geheimnissen und romantischen Verwirrungen aufgelöst.

AMAZON E-BOOK
AMAZON TASCHENBUCH
Weitere Pläne für diese Reihe

Nach der Übersetzung der ersten beiden Regency-Romane von Alicia Cameron freue ich mich gemeinsam mit meiner Lektorin Astrid bereits auf die Übersetzung des dritten Romans, der in den nächsten Wochen fertig gestellt werden soll. Im Anschluss daran wird es umgehend mit der Übersetzung losgehen.

Für Newsletter anmelden
Facebook
Über die Autorin:

Alicia Cameron ist vornehmlich Krimiautorin mit einer Begeisterung für den Esprit von Jane Austen und Georgette Heyer. Das Pseudonym ermöglicht es ihr, in eine Welt einzutauchen, in der Frauen all die Herausforderungen des gesellschaftlichen Lebens (und davon bietet die Regency-Zeit eine Menge) mit einem Lächeln und Humor bewältigen. Ihre ganze Familie teilt die Liebe zu Austen und Heyer und Clarissa und die unverheirateten Frauenzimmer entstand zunächst zur Unterhaltung im Familienkreis, bevor der Titel veröffentlicht wurde.

Zur Webseite der Autorin