Verben #3 – Aktives Einüben

Pinterest

Im letzten Post habe ich zum einen darüber geschrieben, wie wir das Erkennen und Verstehen einzelner Verbformen trainieren können, zum anderen darüber, warum ich diese scheinbar langweilige Tätigkeit als sinnvoll erachte.

Ich bleibe vorerst auf dieser Ebene des scheinbar stupiden Einübens, denn das brauchen wir als Basis für das weiterführende Verstehen. Heute zeige ich euch meine persönliche Methode, um Verbformen in den einzelnen Zeiten und Modi, aber auch unregelmäßige Formen einzuüben.

Verben-aktives-einüben

(C) Andre Lelsner via Flickr – CC-Lizenz

Die ständig wachsende Karteikarte

Ich verwende für diese Methode eine größere Karteikarte, je nachdem wie viel Platz ich für die jeweilige Sprache brauche. Für die romanischen Sprachen verwende ich das Format A5, denn wie ihr wahrscheinlich schon selbst erlebt habt, die Vielfalt der Formen ist in diesen Sprachen besonders groß.

Nehmen wir an, ich lerne eine Sprache ganz neu. Relativ schnell im Lernprozess werde ich dann mit der Konjugation im Präsens konfrontiert. Dabei werden üblicherweise regelmäßige Beispiele für die Konjugation im Präsens gezeigt (meistens übrigens die Verben essen, trinken und sprechen :)), aber natürlich auch die unregelmäßigen Verben. Ich lege nun für die einzelnen Verben jeweils eine Karteikarte an und schreibe die Konjugation links nieder – siehe Abbildung unten.

Da die Konjugation von parlar (sprechen) regelmäßig ist, schreibe ich sie nur hin, ich hebe keine Besonderheiten hervor.

Als Nächstes kommt zum Beispiel das Verb anar (gehen), hier haben wir schon einige Unregelmäßigkeiten. Diese hebe ich nun mit Farbe hervor, damit ich sie mir später besser merken kann.

Verbkarten1

Die Farbe hilft mir oft schon dabei, einfach nur zu wissen, in welcher Person eine Unregelmäßigkeit vorkommt. Dann komme ich schon oft auf die richtige Lösung.

Angenommen, ich mache so weiter, habe ich nun einen Stapel mit Karten, auf denen jeweils die Konjugation eines Verbs im Präsens verzeichnet ist. Nun kann ich mir zum Beispiel vornehmen, jeden Tag fünf Karten zu üben. Das heißt, ich ziehe fünf Karten und konjugiere die Verben durch. Dann kann ich die Lösung auf der Rückseite kontrollieren. Natürlich kann ich das Lernsystem erweitern und Stapel für „kann ich“, „kann ich nicht“ etc. anlegen, aber das bleibt dann jedem selbst überlassen.

Nehmen wir an, der Lernprozess schreitet voran und ich lerne eine weitere Zeit, zum Beispiel das Passat simple, die einfache Vergangenheit. Nun nehme ich wieder meinen Kartenstapel zur Hand und ergänze bei den jeweiligen Verben die Formen der neuen Zeit

Verbkarten2

Ich wiederhole dann weiter nach meinem Rhythmus. Wenn ich weitere Zeiten und Formen lerne, füge ich sie einfach hinzu. Tja, und so geht das dann immer weiter.

Wie oft wiederhole ich?

Das hängt ein bisschen davon ab, ob ich gerade neue Formen lerne. Spanisch lerne ich zum Beispiel schon sehr lange und die Verbformen sitzen mittlerweile. Hier lerne ich nicht mehr, die Karten habe ich allerdings noch.

Ich mache das also immer situationsabhängig. Es gibt Phasen, da wiederhole ich jeden Tag ein paar Karten, dann lerne ich wieder monateweise keine Verbformen. Die Verbkarten sind einfach Teil meines Werkzeugkastens, die ich bei Bedarf einsetze.

Gibt es andere Möglichkeiten?

Es wird unzählige Möglichkeiten geben, die generelle Idee – nämlich Verbformen einzuüben – umzusetzen. Ich habe irgendwann diese Karteikarten für mich entdeckt und mir passt das ganz gut. Man könnte das Ganze auch natürlich in Anki umsetzen, aber ich mag ja nicht immer üben und die Karteikarten kann ich einfach für Monate wegräumen, ohne dass mein Stapel überquillt :)

Außerdem hilft mir das Erlernen in einem 6er-Stapel, also für alle sechs Personen. Zusätzlich arbeite ich gerne mit Farben und schreibe ja auch noch gerne mit der Hand. Daher kommt mir diese manuelle Methode sehr zu Gute.

Ich vermute auch, dass es viele Programme oder Apps gibt, die beim Einüben helfen. Allerdings kann ich da gar keine Empfehlungen abgeben, denn ich habe gar nie gezielt danach gesucht. Für mich ist die beschriebene Vorgehensweise gerade richtig und ausreichend.

Ihr seid dran

Deshalb freue ich mich umso mehr, wenn ihr mir/uns eure Empfehlungen für das aktive Einüben in einem Kommentar hinterlasst. Vielen Dank im Voraus!

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Pinterest
  • Google Plus
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS